Geschichte des ResourceManager

Die Anfänge des ResourceManager reichen zurück bis ins Jahr 1992. Damals wurde auf Basis von Tabellenkalkulationsprogrammen (LOTUS 123 und MS EXCEL) begonnen, eine nicht kommerzielle Software für das Ressourcenmanagement in der Abfallwirtschaft zu entwickeln.

Mitte der 1990iger Jahre wurde das System auf ein Datenbankmanagementsystem übertragen (MS ACCESS). Diese Datenbank-gestützte Software erhielt im Jahre 1999 den Förderpreis „Umweltgerechte Abfallwirtschaft“.

Im neuen Jahrtausend erfolgte eine erneute Systemumstellung durch den Wechsel des Datenbankmanagementsystems (MySQL) und eine neue   Benutzeroberfläche (basierend auf HTML und php).

Seit dem Umstieg auf SQL-basierte Datenbanken wurden mehrere Varianten des ResourceManager entwickelt. Diese Varianten sind angepasst an unterschiedliche Anwender. Die Zielgruppen für den ResourceManager finden sich heute nicht mehr allein in der Abfallwirtschaft sondern vorrangig in  Industrie und Gewerbe.  Dies gilt insbesondere auch für die Akteure entlang der Lebensmittelkette.

Heute werden maßgeschneiderte Lösungen mit Integration vorhandener Infrastruktur (z.B. Warenwirtschaftssysteme, bestehende Meßnetze u.ä.) entwickelt. Auswertungen und Bewertungen erfolgen angepasst an die jeweilige Einrichtung mit dem Ziel einer maximierten Ressourceneffizienz.